Eintrag Nr. 1584

„Der Impfstatus [...] ist keine nach dem AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) geschützte Eigenschaft“

„[...] Der Diskriminierungsschutz nach dem AGG greift nur, wenn Menschen wegen ihrer ethnischen Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität benachteiligt werden. Der Impfstatus als solcher und die Tatsache geimpft, genesen oder getestet zu sein, ist keine nach dem AGG geschützte Eigenschaft bzw. kein gesetzlich verbotener Unterscheidungsgrund. [...] Kein Diskriminierungsschutz nach dem AGG besteht außerdem in den Fällen, in denen sich Personen aus politischen oder ideologischen Überzeugungen, bspw., weil sie Impfungen generell ablehnen oder die Wirksamkeit und Sinnhaftigkeit anzweifeln, nicht impfen lassen. [...]"

Der Impfstatus [...] ist keine nach dem AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) geschützte Eigenschaft